Gartenparty!

Der Sommer ist da, zeit für eine Gartenparty! Heute habe ich ein paar Ideen im Gepäck die zu diesem Thema passen. Entstanden sind sie bei den Vorbereitungen für eine Stempelparty. Das tolle Thema ‚Gartenparty‘ kam von der Gastgeberin. Die Stempelparty ist bereits über zwei Monate her, deshalb wurden hier teilweise noch ausgelaufene Produkte genutzt. Es gibt in dem neuen Katalog aber guten Ersatz 🙂

Vor der Gartenparty steht die Einladungskarte

Einladungskarte für eine Gartenparty

 

Für die Einladung bietet sich der ‚Baum der Freundschaft‘ an, ein tolles Stempelset. Nur die Wimpel zwischen den Bäumen sind aus dem Set ‚Wir feiern!‘. Eine schöne Kombination!
Aufgeklappt zeigt die Pop up Karte was in ihr steckt und die Blumen blühen auf. So eine Pop up Karte ist einfach selbst gemacht und geht auch Anfängern leicht von der Hand.

Pop Up Einladungskarte Gartenparty

 

Herzlich Willkommen zeigt den Weg in den Garten

 

Herzlich Willkommen

 

Diese Bilder sind leider abends vor einem Kontrastarmen Hintergrund entstanden. Eindeutig, sie könnten besser sein! Da ich euch diese Idee aber nicht vorenthalten möchte, bekommt ihr die Bilder trotzdem zu sehen.

Die Wimpelkette ist aus Stoff. Die kleinen Dreiecke wurden frei Hand ausgeschnitten und mit Zick zack Stich auf eine Kordel genäht. Das Besondere an den Wimpeln sind die kleinen Buchstaben. Zuerst bügelte ich Vliesofix auf bunte Stoffreste, die dadurch entstandene Festigkeit half beim nächsten Schritt: Dem Ausstanzen mit der Big Shot!
Zum Stanzen benutzte ich die Thinlits ‚Beeindruckende Buchstaben‘. Etwas festerer Baumwollstoff eignet sich zum Ausstanzen besser als ganz dünner. Gestanzt wird wie mit Papier. Durch das zuvor aufgebügelte Vliesofix konnte ich die Buchstaben danach ganz einfach auf die Wimpel aufbügeln.

Eine Wimpelkette

 

Plätze für die Gäste

 

Flasche beschriften als Tischkarte

 

Kleine Limoflaschen aus Glas mit zwei bunten Strohhalmen machen sich toll auf jedem Tisch. Der kleine Halter aus Papier verbessert nicht den Stand der Flasche (was auch unnötig wäre), zeigt aber den Gästen den Richtigen Platz am Tisch. Auch bei freier Sitzplatzwahl muss nicht auf diese Dekoration verzichtet werden, hilft der Name doch sehr dabei seine eigene Flasche immer wieder zu finden und sie nicht zu vertauschen.

Süß und saftig sind Apfeltischkärtchen. Das Namensschild wird dafür einfach an den Stiel des Apfels gebunden, so kann der Apfel ganz ohne Klebereste direkt verzehrt werden. Zum Reinbeißen!

Apfel Tischkarte

 

Auf dem Buffet

 

Beschriftetes Weck Glas

 

Sommer, Sonne, Wespen, Fliegen. Besser, wenn süße Leckereien draußen auf dem Buffet gut verpackt sind. Toll dafür sind kleine Einmachgläser, darin kann das Dessert Wespennsicher angerichtet werden. Der Dekel ist in den Farben der anderen Dekoration gestaltet. Auf der Rückseite von dem Papier ist ein kleiner Tropfen von dem tollen Tombow Kleber. Diesen habe ich zuerst trocknen lassen und das Papier danach auf dem Glas angebracht. So hält es zwar fest, lässt sich aber problemlos rückstandsfrei wieder ablösen – und bei bedarf erneut aufkleben!

Zum Abrunden des Buffets gibt es noch ein paar kleine Fähnchen. Mit der Fähnchenstanze und Zahnstochern sind die im Handumdrehen gefertigt – natürlich wieder aus Papier in passender Farbe.

Piekser / Fähnchen

 

Fehlt nur noch die Beleuchtung

Bestempelte Kerzen

 

Nein, dieses mal sind es keine Lampions, dafür gibt es tolle Kerzen für Windlichter. Sie sind mit den gleichen Stempeln wie schon die Einladung bestempelt. So passt alles toll zusammen!

Die Gartenparty kann kommen.

Liebe Grüße

Lina

 

 

Schreibe einen Kommentar